Tatsächlich Liebe …

Der wichtigste Begleiter in Deinem Leben bist Du selbst. Egal wohin Du gehst und was Du tust – Dich selber nimmst Du immer mit. Wie es gelingt, sich selbst zu lieben, sich gut zu behandeln und zu einhundert Prozent hinter sich zu stehen, um “tatsächlich Liebe” zu erleben, liebe Leser*innen, lest gerne hier … 

In den Film “Tatsächlich Liebe” wird zu Anfang Folgendes gesagt:  

“Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich immer an die Ankunftshalle des Flughafens in Heathrow. Es wird allgemein behauptet, wir leben in einer Welt voller Hass und Habgier. Aber das stimmt nicht, im Gegenteil. Es scheint mir, wir sind überall von Liebe umgeben, weder ist sie besonders glanzvoll noch spektakulär, doch sie ist immer da. Väter und Söhne, Mütter und Töchter, Ehepaare, frisch Verliebte, alte Freunde … ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen, dass Liebe überall zu finden ist.“ (Zitat aus dem Film „Tatsächlich Liebe“

In dem Film geht es um die Liebe zwischen Mann und Frau. Die ist auch sehr schön, doch in diesem Beitrag geht es um den Beginn der Liebe – die Selbstliebe. Dennoch steckt in diesen Worten so viel Potenzial, dass ich sie einfach einmal erwähnen möchte.  

Liebe ist Energie – sie schwingt und ist bedingungslos für alle zu haben 

Die Liebe lässt uns glücklich und zufrieden sein, sie gibt uns Sicherheit und Schutz. Sie hilft bei Herausforderungen des Lebens und lässt uns gesund bleiben oder werden.  

Sie sorgt dafür, dass wir hier auf der Erde alles bekommen können, was wir uns nur wünschen.  

Die Liebe kennt weder Geheimnisse noch Kompromisse und Forderungen. Selbst das “Arbeiten an sich selbst” um seine “Persönlichkeit” oder seinen “Charakter” zu verändern, sind ihr unbekannt.  

Die Liebe ist tatsächlich einfach da. Wir finden sie in jedem Menschen, in jedem Tier, in jeder Pflanze, ja sogar in jedem Produkt.    

Obwohl wir von der Liebe umgeben sind, diese jeden Tag aufs Neue ganz automatisch empfangen und weitergeben, sind wir uns dessen überhaupt nicht bewusst.  

Stattdessen machen wir uns auf die Suche nach ihr. Die Einen mehr, die Anderen weniger.  

Die Begriffe “Selbstliebe” und “Liebe” gehören zu den am meisten eingegebenen Begriffen in Suchmaschinen des World Wide Web. 

So nah und doch so fern – die Liebe zu erkennen 

Liebe zu erkennen beginnt damit, sie zuzulassen und endet damit, sich selbst zu lieben.  

Sich selbst zu lieben fällt vielen schwer. Das ist kein Wunder, denn wir werden zum einen so erzogen, zum anderen werden wir ständig und permanent vom Umfeld darauf aufmerksam gemacht, dass wir nicht richtig sind, so wie wir gerade sind.  

Deswegen finden wir uns zu klein, zu groß, zu dünn, zu plüschig, zu Weiß, zu Schwarz, zu Gelb, zu Grün, zu alt, zu jung und weiß der Geier, ja der Geier weiß das, zu was auch immer. Damit steigern wir unseren Selbsthass, verringern unseren Selbstwert, Selbstbewusstsein und verleugnen unsere Selbstliebe.   

Wir möchten genau das “Idealbild” sein, was uns die Außenwelt ständig und permanent einprägt. Dazu werfen wir uns in schicken, modischen und trendigen Klamotten, schminken uns, lassen uns “schönoperieren, versuchen eine Diät nach der nächsten, zwängen uns in miefige Sportstudios, um unseren Body aufzupeppen.  

Es werden Worte gesagt, die wir nicht meinen. Denn es “gehört sich so” sich den Meinungen der Allgemeinheit anzupassen. Ansonsten werden wir zu “Außenseiter” abgestempelt.  

Wir “spielen Rollen” damit uns die Kollegen, Partner, Eltern, Vorgesetzte und Freunde lieb haben, anerkennen und wertschätzen.  

Zudem kommt die Angst, dass all diese Anstrengungen nichts nützen und unser Umfeld uns nicht mehr liebt und die Anerkennung und Wertschätzung abhandenkommt.   

Um mit der Angst zurechtzukommen, fangen wir an zu rauchen/qualmen, trinken zu viel Alkohol, nehmen Drogen wie Zucker und andere Substanzen in rauen Mengen zu uns, versinken in zu viel Arbeit, treiben übermäßig Sport.  

Macht das Sinn?   

Wir leben kein liebevolles Leben, sondern sind einen Handel – ja, ich würde behaupten, wir sind einen Deal eingegangen, irgendwie durch unser Leben zu kommen.  

Eines Tages ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir uns wundern, dass wir ausgelaugt und ausgepumpt sind. Die Energie sitzt im Keller, die körperlichen Beschwerden nehmen zu und Psyche gerät ins Schwanken.  

Dann gibt es zwei Möglichkeiten:  

  • Wir bleiben in der Energie und geben uns damit zufrieden.   
  • Wir machen uns auf die Suche nach einer Lösung und geben eventuell im World Wide Web die Suchbegriffe “Selbstliebe” und “Liebe” ein.    

Beide Möglichkeiten sind vollkommen in Ordnung, denn jeder darf für sich selber die Entscheidungen treffen. Es gibt hier kein richtig oder falsch.  

Seit versichert, liebe Leser*innen, es geht vielen Menschen so – auch mir ist diese Entwicklung in meinem Leben nicht vorenthalten worden.  

Hier sind einige Inspirationen, um in die Selbstliebe zu kommen.  

Werde zum wichtigsten Menschen in Deinem Leben 

Das hat nichts mit schlechtem Egoismus und Selbstverliebtheit zu tun.  

Es hat einfach mit der Tatsache zu tun, dass Du in eine Energie – die Energie der Liebe – kommst, mit der Du viel mehr erreichen kannst, als Du es jemals für möglich gehalten hast. 

Wenn die ganzen Aufgaben sich zu dem perfekten Bild für die Außenwelt zu trimmen, wegfallen, dann wirst Du jede Menge Zeit haben.   

Diese kannst Du nutzen: 

  • für Dich, 
  • für Deine Lieben und  
  • um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. 

Sehe das Wunder 

Albert Einstein soll gesagt haben:

„Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben:Entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder.“   

Bringe Abwechslung in Dein Leben – bewundere doch mal Dich selber.  

Dein Körper ist keine Maschine, nein, der läuft voll automatisch. Atmung, Verdauung, Bewegung eben alles, was Dein Körper Dein Leben lang für Dich tut – ist ein Wunder. 

Kein Mensch hat bisher rausgefunden, warum das so ist. Forscher, Entwickler, Wissenschaftler und Mediziner sind bis heute nicht in der Lage zu erklären, wie der menschliche Körper und die Psyche funktionieren. 

Es sind alles nur Vermutungen, alles ist in stetiger Entwicklung. Das ist gut so, denn was wäre die Welt ohne Geheimnisse – etwas langweilig würde ich behaupten. Also wird weiter geforscht, entwickelt und getüftelt, um Weiteres zu entdecken.  

Entdecke Deinen Körper. Erkenne und nehme ihn als ein Wunder der Natur an. Schau ihn Dir an und beginne ihn zu lieben, mit all seinen sehr sympathischen Eigenschaften. Er ist etwas Besonderes, ein wunderschöner Ort für Deinen Geist und Deine Seele.  

Sei dankbar für all die Botschaften, die er Dir sendet. Dein Körper ist Dein bester Freund / Deine beste Freundin. Behandle ihn mit Respekt und Anerkennung. Schließe Frieden mit ihm.  

Es wird sich Dein innerer Kampf zu einer inneren Liebe und Ruhe verwandeln. Damit wirst Du andere Wunder wahrnehmen können.  

 Affirmationen für mehr Körperwahrnehmung

Mache Dich unabhängig von Meinungen anderer 

So traurig es ist, wir sind alle darauf getrimmt, uns von unserer Außenwelt sagen zu lassen: 

  • wer wir sind,  
  • was wir können,  
  • wie unser Charakter und unsere Persönlichkeit sind.  

Diese Aussagen manifestieren sich in unserem Gehirn und wir fangen an dem zu glauben.  

In  

  • Arbeitszeugnissen,  
  • Schulzeugnissen,  
  • Reden, die für uns auf Geburtstage, Hochzeiten, Jubiläen gehalten werden,  
  • Persönlichkeitstests – Charaktertests,
  • einfach alles, wo wir schriftlich und mündlich bewertet werden 

wird die Wahrnehmung anderer Menschen für uns abgegeben. Es ist eine Momentaufnahme, denn sie wissen weder woher wir kommen, noch wohin wir gehen.   

Die Meinungen der anderen werden zu einem wichtigen Bestandteil in unserem Leben.  

Ständig und permanent sind wir damit beschäftigt, ein gutes, nein, eher ein perfektes Bild von uns zu zeigen, dass wir vergessen, wer wir tatsächlich sind. 

Liebe Leser*innen – Menschen haben auch Schwächen, die sehr sympathisch sein können, wenn wir sie zulassen und dazu stehen.  

Mache Dich unabhängig von Meinungen anderer.  

Frage Dich stets:  

  • Ist das meine Wahrheit?  
  • Diese Äußerungen meiner Mitmenschen haben die wirklich etwas mit mir zu tun? 
  • Tut es mir gut?  
  • Kann ich dem Glauben schenken?  

Wenn Du Deine Gedanken und die Mitteilungen Deiner Mitmenschen hinterfragst, wirst Du Verantwortung für Dein Leben übernehmen. Es werden Dir Möglichkeiten gezeigt, die Du vorher noch gar nicht wahrgenommen hast.  

Damit wirst Du eine innere Freiheit verspüren, gehst in die Unabhängigkeit und wirst mit Liebe neue Entscheidungen treffen können. Die für ein Leben nach Deinem Sinn nötig sind.   

Fange an dankbar zu sein 

Wer sich die Weltauch wenn sie noch so kurios wirkt – genauer betrachtet und anschaut, wird erkennen, dass es vieles gibt, was sehr schön ist.   

Nimm es nicht als selbstverständlich hin.  

Viele Menschen haben vor unserer Zeit dafür gesorgt das: 

  • Frauen ein Recht auf Gleichberechtigung haben,     
  • Kinder ein Recht auf Kindheit haben,  
  • Arbeitsrechtliche Willkür verhindert wird,  
  • wir Licht, Wärme, Wasser und ein Badezimmer im Haus haben,  
  • Erfindungen wie Telefon, Glühbirnen, Telefax, PC, Handy – all diese feinen alltäglichen Dinge, die wir nutzen, da sind,  
  • Autos, Motorräder, Fahrräder und andere Fortbewegungsmöglichkeiten vorhanden sind,  
  • Bildung für jeden zugänglich ist,  
  • es Bücher gibt, die Wissen vermitteln und uns zur Unterhaltung dienen. 

Ach, ich könnte hier unendlich viel aufführen. Gerade in den letzten 100 Jahren ist so viel entwickelt, getüftelt, erfunden und erforscht worden.  

Klar gibt es noch viele Möglichkeiten, um es noch besser zu machen. Sicherlich sind auch viele unsinnige Erfindungen auf den Markt gekommen. Ebenso ist nicht alles richtig gewesen, was unsere Vorfahren veranstaltet haben. Hinterher sind wir immer klüger und ”Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.” 

Sei dankbar

für alle diese Pioniere (und deren Familien, die dies mitgetragen haben), die an sich und ihre Erfindungen glaubten. Für alle Menschen mit ihrem Kampfgeist und ihren Mut, die sich trotz Widerstand von Mitmenschen für Gerechtigkeit eingesetzt haben.  

Auch in der heutigen Zeit gibt es viele Pioniere und mutige Menschen, die mit Ihrem Einsatz dafür sorgen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Lieben Dank dafür.  

Sei dankbar, dass Du die Möglichkeit hast, alle diese Dinge zu nutzen. Fange gerne im Kleinen an, dankbar zu sein. Deine Dankbarkeit wird automatisch größer werden und Dir in Fleisch und Blut übergehen.  

Die Dankbarkeit für alles was Du hast, inklusiv Deinem Leben, und für alles was Dich umgibt, wird Dich von innen her zum Strahlen bringen und somit mit einer Fülle voller Liebe und Zuneigung belohnt.  

 

Darauf warten, dass sich das Leben von seiner “Schokoladenseite” zeigt, bedeutet: Ewig warten  

Ich weiß, liebe Leser*innen, Ihr wollt gerne die eine Lösung, die Ihr Schritt für Schritt befolgen könnt, um schnell und einfach dieses Gefühl der Liebe zu spüren.  

Doch damit würde ich Folgendes tun – Euer Leben bestimmen.  

Der Weg, um “tatsächlich Liebe” in sich zu spüren, diese zu empfangen und weiterzugeben ist ein Weg, den Ihr nur für Euch gehen könnt. Es ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen erledigt ist. Für diesen Weg braucht ihr: 

  • Geduld  
  • Empathie
  • Vergebung  
  • Verständnis  
  • Freude   
  • Dankbarkeit  
  • Ehrlichkeit  

 

 

Liebe Leser*innen meine Empfehlung:

Motivation ist ausschlaggebend, um Deine Ziele, Träume und Visionen zu verwirklichen.​ Wie bleibst Du jedoch ​dauerhaft motiviert​, auch wenn neue Herausforderungen in Dein Leben kommen und es schwierig wird, den Fokus aufs Wesentliche zu behalten?​ Christian Bischoff, einer der erfolgreichsten Persönlichkeits- und Mentaltrainer Deutschlands, hat für Dich ​66 Impulse​ entwickelt, die Dich täglich, über zwei Monate hinweg, motivieren und in Deiner Entwicklung begleiten. *(Affiliate Link)

Auf meinem YouTube – Kanal findest Du Affirmationen für mehr Selbstliebe, Gesundheit, Körperwahrnehmung und die finanzielle Freiheit. Hier werde ich regelmäßig weitere inspirierende Videos einstellen. Schaue gerne vorbei und abonniere meinen Kanal, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wenn Du Anregungen hast oder mit mir Kontakt aufnehmen möchtest, freue ich mich sehr. Nutze dafür einfach das Kontaktformular:

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Wenn Du über meine Seite bestellt dann: Vielen Dank für Deine Unterstützung. So kann ich die Seite aufrechterhalten.