Hollywood lässt grüßen

 

Wir befinden uns auf den unmittelbaren Weg, die Science-Fiction Spielfilme aus den späten 80ern und 90ern Jahren in die Realität zu verwandeln. Hollywood lässt grüßen. Es sei denn, wir bekommen vorher noch die Kurve. Indem wir anfangen zu hinterfragen, was uns gewisse Menschen hier auf unseren Planeten meinen “Vorgaukeln” zu müssen. Wie ich auf die Idee komme, liebe Leser, lest gerne hier.  

Dieses Jahr kommt mir immer wieder der Film aus dem Jahr 1993 von Marco Brambilla mit Sylvester Stallone, Wesley Snipes und Sandra Bullock in den Sinn. Der Film spielt in Amerika im Jahr 2032, also nach Adam Riese und Eva Klein in genau 12 Jahren und heißt “Demolition Man”*.  

Liebe Leser, erinnert ihr Euch? 

Kurz zum Inhalt: Rauchen, Fluchen und Waffen sind verboten, alles, was irgendwie nach Dreck aussieht, wird säuberlich und akribisch entfernt. Berührungen sind nicht erlaubt, denn sie sind schmutzig. Essen besteht aus verschieden farbigen Pillen. Alles ist unter Kontrolle. Natürlich kommt noch ein Gangster Simon Phoenix (Wesley Snipes) auf die Bühne, der vom Cop John Spartan (Sylvester Stallone) gejagt wird. Sonst wäre es ja langweilig. Weil die Romantik nicht fehlen darf, stellen die Produzenten gerne eine Frau an die Seite, diesmal Sandra Bullock als Polizistin Lenina Huxley. Dann noch eine Menge Menschen im Untergrund, die für Gerechtigkeit kämpfen.  

Mir geistert der Film schon eine gewisse Zeit in meinen Gehirnwindungen rum. Ich finde, wir rennen genau auf diese Art zu leben mit großen Schritten zu. 

Zu weit hergeholt?  

Ach, wer wartet denn nicht auf einen DeLorean DMC-12 mit „flux compression“ um wie in “Zurück in die Zukunft” zu reisen? Ich hätte nichts dagegen ein wenig zu “spicken” was uns erwartet. Auch würde ich gerne wissen, ob alles stimmt was in den Geschichtsbüchern steht. Auch nur ein Film aus dem Jahr 1985 (der erste Teil), doch ist er heute noch in der Fantasie vieler Menschen verankert. In irgeneiner Werkstatt sind bestimmt schon pfiffige Menschen am tüfteln. Lassen wir uns überraschen. Ich danke zumindest schon einmal vorweg für die Einladung mitfahren zu dürfen und nehme diese gerne an.   

Doch zurück zu “wir steuern gerade auf diese Art zu Leben zu” 

In dem Film wurden Verbrecher in den 20ern (nicht 1920, sondern 2020) eingefroren, um sie neu zu “programmieren”, damit ihre Aggression und ihr asoziales Verhalten restlos eliminiert wird. Im Jahr 2032 ist eine Welt mit einer kompletten Kontrollinstanz der Gesellschaft entstanden. Menschen, die sich nicht fügten, wurden weggesperrt und eliminiert. Die Wenigen, die das Glück hatten vorher die Flucht zu ergreifen, begaben sich in den Untergrund, um zu überleben und für Ihre Rechte zu kämpfen. 

Wie sieht es im Moment auf unserer Welt aus? 

Zurzeit fürchten sich weltweit Menschen um  

  • ihre Existenz, 
  • ihre Freiheit, 
  • ihre Rechte auf Begegnungen und Kommunikation, 
  • ihre Rechte, freie Entscheidungen zu treffen, 
  • ihr Recht auf freie Meinungsfreiheit, 
  • ihr Recht auf Verantwortung für ihr eigenes Leben, 
  • ihr Recht auf Menschlichkeit, Liebe und Respekt, 
  • ihr Recht auf Datenschutz. 

Weltweit werden wir gezwungen, eine Maske zu tragen, obwohl wir alle wissen, dass diese nichts nützt und unsere Atemwege verschlechtert. Kurzatmige Menschen begegnen mir jeden Tag immer mehr. Was kein Wunder ist, wenn Masken getragen werden und wir die verbrauchte Luft wieder einatmen. Dafür, liebe Leser, muss niemand Mediziner sein, dazu reicht der logische Menschenverstand allemal aus. 

Natürlich gibt es Berufe, in denen es erforderlich ist, eine Maske zu tragen, überhaupt keine Frage. Doch auch hier, ich hoffe das meine Informationen richtig sind, wird dafür gesorgt, dass regelmäßig gewechselt werden kann und auch Pausen ohne Masken vorhanden sind. Diese Maskenpflicht gab es schon vor “Corona”. Da wurde nicht nachgefragt, doch im Moment wird es als Argument gerne genommen, um zu erklären, dass eine Maske auf keinen Fall schädlich ist. Wirklich nicht?  

Na, immer noch zu weit hergeholt?  

Anstatt eine weltweite vernünftige Aufklärung der Fakten, was ein Virus ist und wie er sich verbreiten kann, wenn er es denn kann, zu gewährleisten und dafür zu sorgen, dass der Mensch sich gesund hält, werden Menschen in Angst und Schrecken versetzt und mit Halbwahrheiten konfrontiert.   

Die tägliche “Gehirnwäsche” über die Medien nutzen diese Menschen, als ihren Verstärker um ihre Mission in die Welt zu tragen.  

Nach dem Motto: “ Alles zum Wohle der Gesellschaft”.  

Natürlich werden wir nicht so wie in den Film in den Froster gestopft und neu programmiert, doch wird systematisch Angst verbreitet und wir werden in Unwissenheit gelassen. Es wird uns erklärt, dass nur die “vernünftigen” Menschen dafür sorgen, dass sich der Virus nicht ausbreitet und die “unvernünftigen” Menschen schnell zur Vernunft kommen müssen.  

Mit diesen Aussagen wird dafür gesorgt, dass wir erstarren, in eine Art Ohnmacht fallen.  

Wenn wir das Wort Ohnmacht mal genauer betrachten: ohne Macht.  

Das nenne ich mal: Schockgefroren und Neuprogrammierung auf moderne Art.    

Die Menschen, die im Film im Untergrund leben, leben zum Glück noch in unserer Gesellschaft unter uns. Wenn auch “unvernünftig” (hüstel). Obwohl wir freie Meinungsfreiheit haben, werden diese Menschen eliminiert, indem zum Beispiel ihre Praxen geschlossen werden und somit ihre Existenz bedroht ist. Sie werden gemieden und mit Verachtung bestraft, weil sie angeblich dem “Wohl der Gesellschaft” schaden.  

Richtig oder Falsch 

Kein Mensch, auch die Mediziner, Forscher und Wissenschaftler nicht, kann weder auf physischer Ebene noch auf psychischer Ebene zu 100%iger Sicherheit sagen, wie der Mensch “funktioniert”. Im Gegenteil, noch heute werden stets neue Erkenntnisse gewonnen. Ob wir es je genau wissen werden, weiß ich nicht. Bisher sind es, ganz salopp gesagt, nur Vermutungen.  

Mit Viren, Bakterien und sonstigen Krankheitserregern ist es nichts anderes. Es wird weiter geforscht.    

Nun kann sich natürlich nicht jeder ein kleines Labor ins Wohnzimmer stellen, um zu prüfen, ob es der Wahrheit entspricht, was uns Menschen vorgaukeln.   

An den DeLorean DMC – 12 wird noch getüftelt, also können wir auch nicht “spicken”, wie das Ganze hier ausgehen wird.  

Was wir dennoch machen können: Informieren. Informationen gibt es mehr als genug in beiden Richtungen, also FÜR und GEGEN diese Maßnahmen.  

Hinterfragen wir jede Stellungnahme von den sogenannten “Experten”, egal in welcher Richtung sie Reden. Legen wir die Angst ab und nutzen wir unseren gesunden Menschenverstand. Trauen wir uns, hinter die Kulissen zu blicken. Fangen wir an, uns zu bilden, indem wir hinterfragen, ob es wirklich sein kann, was uns erzählt wird. Das Internet und die Büchereien bieten jede Menge Lektüre zur Information an. Sich auf mehreren Kanälen zu informieren hat sich als sehr zuverlässig erwiesen.  

Happy End  

Hollywood liefert immer ein Happy End, so auch in diesem Film. Obwohl wir es alle schon in den ersten Minuten wissen, dass der Held gewinnt und die Dame seines Herzens findet, fiebern wir mit. Nachdem mächtig für die Gerechtigkeit gekämpft wurde, dürfen am Ende die Menschen aus dem Untergrund wieder ans Tageslicht.  

Beide Seiten erkennen ihren Irrtum sowie die Missverständnisse an und kommen sich entgegen.  

Vielleicht schaffen es die sogenannten “Experten”, egal ob nun FÜR oder GEGEN diese Maßnahmen, respektvoll miteinander zu arbeiten, um für das “Wohl der Gesellschaft” zu sorgen. Zu schauen, welche Irrtümer und Missverständnisse es gibt und diese gemeinsam zu beseitigen.

Es wäre ebenso eine wunderbare Angelegenheit, uns Bürger vernünftig und in Wahrheit zu informieren.  

Das wäre zumindest sinnvoller, als Menschen in “vernünftige” und “unvernünftige” Bürger einzuteilen, um sie gegeneinander auszuspielen.  

Es wäre eine riesige Chance und Bereicherung für alle Beteiligten denn:

Im Wahnsinn liegt die Veränderung, in der Veränderung finden sich günstige Gelegenheiten und günstige Gelegenheiten bedeuten Reichtümer.

 

Dafür brauchen wir nicht bis ins Jahr 2032 zu warten.  

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Wenn Du über meine Seite bestellt dann: Vielen Dank für Deine Unterstützung. So kann ich die Seite aufrechterhalten.