Fundstücke – Buchempfehlungen

Liebe Leser*innen ich habe Euch hier ein paar Bücher rausgesucht,

die ich für sehr wertvoll halte.

Viel Spaß beim stöbern.

Mein Körper-Barometer der Seele*

Dieses Buch von Jacques Martel* nutze ich gerne für meine Arbeit. Das Nachschlagewerk beinhaltet viele Symptome und beschreibt auf liebevolle Art, welche Ursache dahinter stecken könnte. Unser Körper gibt uns wichtige Hinweise, die wir jedoch oftmals ignorieren. Wer genauer schauen und die Chance nutzen möchte, dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen.

Ebenso von Jacques Martel ist die Strichmännchen-Technik* entwickelt worden. Die Methode macht Freude und ist einfach durchzuführen. Sie kann für die emotionale Selbstheilung zum Lösen aus Abhängigkeiten und für gute Beziehungen eingesetzt werden. Wie auch immer es funktioniert – es funktioniert. Probiert es aus. Wer sich einlesen möchte, kann dies mit diesem Buch tun. 

 

 

THE WORK von Byron Katie*

Eine Methode zur Selbsterkenntnis bietet THE WORK von Byron Katie. In Ihrem Buch Lieben was ist. Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können* zeigt sie anhand von Beispielen, wie die Methode funktioniert und wie wir davon profitieren können.

Die Methode habe ich vor Jahren in einer Fortbildung kennengelernt. Es gelingt seinen Schatten zu integrieren und bewusst Verantwortung für die eigenen Probleme zu übernehmen um sie anschließend zu lösen.

Einfach loslassen*

Die Autorin Ina Rudolph hat das Buch  Einfach loslassen -The Work to go: Set mit Booklet und Karten (auf Deutsch, nach Byron Katie, 4 Fragen)* zur Selbsterkenntnis herausgegeben. Sie ist Mitglied im Verband THE WORK e.V.

Ich finde es sehr schön, etwas zum Handeln in die Hand zu bekommen. Von daher habe ich dieses Booklet und Karten rausgesucht.

„Ina Rudolph hat auf der Basis von THE WORK 49 Karten mit inspirierenden Illustrationen zum Üben und Mitnehmen gestaltet: 42 mit den häufigsten stressigen Glaubenssätzen und ihren Auflösungen sowie 6 freie Karten zum selber Ausfüllen. Im Booklet wird die Anwendung ausführlich und leicht verständlich erklärt.“ Quelle Weltbild

 

Mach es einfach!*

Mach es einfach!: Warum wir keine Erlaubnis brauchen, um unser Leben zu verändern (Dein Erfolg)* 

Das Buch selber kenne ich nicht – ist noch unterwegs zu mir.

„Wir leben in einer Zeit, die von Jammern, Nörgeln und Stillstand gekennzeichnet ist. Jeder beschwert sich über alles. Doch statt selbst etwas zu verändern, vertraut man darauf, dass andere schon Verantwortung übernehmen werden. Ilja Grzeskowitz hat es sich auf die Fahnen geschrieben, dieser passiven Abwartehaltung den Kampf anzusagen. In seinem neuen Buch zeigt er gewohnt kurzweilig und unterhaltsam Wege, wie es auch ohne Titel, Geld oder die Erlaubnis anderer Menschen gelingt, das eigene Leben zu verändern. Anhand von spannenden Geschichten und Ideen erfahren Sie unter anderem, warum die Angst Ihr bester Freund ist, welche zwei Worte das Potenzial haben, Ihr Leben zu verändern, und welches die wichtigste Eigenschaft ist, mit der Sie Veränderungen in Ihrem Unternehmen, Ihrer Familie und den unterschiedlichsten Situationen des Alltags aktiv umsetzen können. Was auch immer Sie gerne in Ihrem Leben verändern wollen, zögern Sie nicht, sondern nutzen Sie ab sofort das Motto dieses Buches: „Ich mach´ das jetzt einfach!“ Denn wenn Sie es nicht tun, tut es niemand.“ Quelle Weltbild

Die Kalorienlüge*

Das Buch „Die Kalorienlüge“ von Hans-Ulrich Grimm habe ich vor Jahren gelesen. Vieles habe ich im ersten Moment nicht geglaubt. Doch mittlerweile halte ich es für notwendig, darauf hinzuweisen, was wir uns den lieben langen Tag antun. Wir kennen es doch alle – Chipstüte auf und irgendwie auf wundersame Art und Weise ist der Inhalt vertilgt. In dem Buch wird beschrieben, wie künstliche Aromen, Geschmacksverstärker & Co. einen komplexen Vorgang im Gehirn anregen. Dieser sogt dafür, dass wir die Chipstüte nicht einfach so wieder schließen können. Hans-Ulrich Grimm ist ein bekannter Kritiker der Lebensmittelindustrie. Wer dem Teufelskreis entkommen möchte, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen.

Energieräuber erkennen*

Wie in meinem Beitrag „Umgang mit Energieräuber bereits beschrieben, ist es schwer, Energieräuber zu erkennen. Ebenso fällt es uns schwer zuzugeben, dass auch wir so manches Mal zu einem Energieräuber wurden.

Das Buch von Ingalill Roos* habe ich nicht gelesen – doch fand ich den Inhalt genau passend. Sie zeigt in ihrem Buch, wie die kraftraubenden Beziehungen erkannt werden und zu einem ausgeglichenen Geben und Nehmen zurückgefunden werden kann. 

 

Liebe Leser*innen, ich wünsche Euch viel Freude beim Lesen.

Wer Anregungen oder Fragen hat, nimmt gerne mit mir Kontakt auf.

 

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Wenn Du über meine Seite bestellt dann: Vielen Dank für Deine Unterstützung. So kann ich die Seite aufrechterhalten.