Aus der Stille kommt die Kraft

Blick auf die Elbe

„Aus der Stille kommt die Kraft“ – bedeutet Schneidersitz, Wollsocken, Räucherstäbchen und oooommmm oder doch etwas ganz anderes? Liebe Leser*innen, was genau dahintersteckt, lest gerne in meinem Beitrag dazu …  

Wenn es heißt: “Aus der Stille kommt die Kraft” haben einige Menschen die Vorstellung, dass es sich hierbei um ein “großes” Ritual handelt, was viel Zeit kostet und einen besonderen Platz benötigt.  

Sie stellen sich Menschen mit Wollsocken und Räucherstäbchen im Schneidersitz sitzend vor und hören in Ihrem Geiste “oooommmm” als ein ständiges Mantra.  

Andere sind der Meinung, es bedeutet, in einer “rosaroten” Welt zu leben und von der Realität weit entfernt zu sein. Sie sind der Auffassung, dass diese Menschen sich zurückziehen, wenn ein Handeln angebracht wäre.  

Wiederum andere sind skeptisch und trauen sich nicht in die Stille zu gehen. Sie lehnen es ab, weil sie nicht wissen, was auf sie zukommt und befürchten, keine Kontrolle mehr zu haben.  

Eine große Auswirkung haben die Medien: Es gibt Berichte über Gruppen von Gleichgesinnten, die beim Meditieren nur mit gewissen Chemikalien zur Ruhe kommen. Wenn die Gruppe übertreibt und die Rettungswagen angefordert werden, wirkt es wenig vertrauenserweckend und wird schnell zum Klischeedenken

Natürlich spielt der Alltag eine große Rolle. Oft geht es hektisch zu. Der Job, eventuell noch Kinder, Partner, Haushalt, Familie. Ach, liebe Leser*innen, ihr wisst selber, was ihr im Alltag so alles zu bewältigen habt. Manche Tage sind ruhiger, andere dagegen erscheinen einem so, als würde die Welt aus dem Gleichgewicht geraten. Bei dem ganzen Trubel noch in die Ruhe zu kommen erscheint einem so, als wäre es unerreichbar.  

Welche Beweggründe es auch immer sind, – wie wäre es mit einer neuen Sichtweise? 

Durch eine innere Einkehr entziehen wir der Außenwelt die Aufmerksamkeit und somit auch die Macht über uns. 

Dabei ist es egal, um wen es sich in der Außenwelt handelt: Familie, Freunde, Arbeitgeber, Kollegen, Bekannte, Reporter und Moderatoren also Menschen, die meinen uns zu sagen, wir uns zu verhalten haben. 

Wenn wir die Aufmerksamkeit auf uns richten und uns in die Stille begeben, werden wir in unsere Kraft kommen. 

Wer sich regelmäßig in einen ruhigen Zustand begibt, kann damit rechnen, dass sein Leben eine

Es ist egal in welcher Körperhaltung wir in die Stille gehen.

“Kehrtwendung“ macht. 

Das klingt erst einmal erschreckend, denn wir Menschen sind so in unsere Gewohnheit “verhaftet”, dass wir uns überhaupt nicht vorstellen können, dass sich etwas verändern kann.  

Damit muss sich nicht unbedingt das ganze Leben von heute auf morgen drastisch verändern. Es sind eher die “Kleinigkeiten”, die wir bemerken:  

  • Einen besseren Schlaf und somit 
  • Wachheit am Tage, 
  • Inneren Frieden, 
  • Freude und Spaß.  

Mit diesen “Kleinigkeiten” können bereits großartige Dinge entstehen

Unser Körper und die Aura werden sich besonders freuen. Sie werden aufatmen können und dadurch die Schwingungen erhöhen.

Wir bekommen einen Zugang zu unserem Geist. Der beinhaltet unseren Verstand und unsere Emotionen. Hier wird Ruhe einkehren und erkannt, was noch wichtig ist. Was nicht mehr dienlich ist, in eine andere Zeit gehört, wird liebevoll losgelassen. 

Unsere Seele, die aus unserem Ego, unserem Glücksbarometer und unser Wissen der gesamten Seelenwanderung beinhaltet, wird jubeln. Wir bekommen eine Verbindung zu uns selbst.

Wenn das Körper – Geist – Seele System in Balance ist, haben wir eine Verbindung zu uns selbst.

    Kurz gesagt:

   Unser Körper – Geist – Seele System

   kommt in Balance. 

 

                                        

 

 

 

Dann ist alles Friede – Freude – Eierkuchen?  

Zu behaupten, es würde dann alles Friede – Freude – Eierkuchen sein, ich glaube, das wäre etwas zu weit hergeholt. 

Natürlich gibt es weiterhin Herausforderungen in unserem Leben, die wir erleben dürfen.

Die Veränderung liegt in der Wahrnehmung und dementsprechend handeln wir anders als bisher.

Den Alltag und/oder sonstige Schwierigkeiten, die sich in den Weg stellen, werden wir in innerer Kraft mit mehr Leichtigkeit meistern. 

Wenn uns die eine oder andere Situation aus der Bahn wirft, werden wir schneller wieder in unsere Balance kommen.  

Die inneren Konflikte werden weniger. Engelchen und Teufelchen, die uns so oft auf den Schultern zuflüstern, was wir tun sollen, werden weniger zu tun haben.   

Aus der Stille kommt die Kraft – Fazit 

“Gehe in die Stille” bedeutet nichts weiter, als eine Verbindung zu sich selbst zu bekommen und somit aus der inneren Kraft heraus sein Leben zu gestalten. 

Du erkennst Deine Einzigartigkeit und wirst wissen, was, wie, wo und mit wem Du Leben möchtest. 

Dein Leben richtet sich nach dem natürlichen Rhythmus. 

Ein innerer Frieden entsteht und Du beginnst die bedingungslose Liebe zu spüren und zu leben. 

https://youtu.be/1Nntwmr8Srk

 

Wenn Du Kontakt zu mir aufnehmen möchtest, dann freue ich mich von Dir zu hören.

 

Lasse gerne Dein Komentar da.

Schreibe einen Kommentar